• EPSON002.JPG
  • EPSON0022.JPG
  • EPSON005.JPG
  • EPSON0052.JPG
  • EPSON006.JPG
  • EPSON0062.JPG
  • EPSON007.JPG

Mitteilung der Schulleitung

Wie ich die Zeit zuhause erlebte

Also, Quarantäne ist schwer, zuhause bleiben….
Ich gucke Filme, lerne, spiele und geh manchmal raus, joggen, laufen, Fahrrad fahren und mache „Just dance“. Man braucht zuhause einfach mehr Unterhaltung. Aber das Schlimme daran ist Corona
. Man kann nicht seine Freunde sehen. Und ich vermisse die Schule, die Lehrer und Lehrerinnen, die Freunde, den Spaß. Wenn es in meinem Leben etwas gibt, das ich hasse, dann ist es Corona. Am schlimmsten ist es, dass unsere Klassenfahrt nicht stattfinden kann.

Şeyda, Klasse 5b

Informationen zum Unterrichtseinstieg der Klassen 1-6 und Willkommensklasse

Liebe Eltern,

noch vor zwei Monaten hat niemand von uns geahnt, wie sehr sich unser aller Alltag verändern würde. Wir danken Ihnen für die schnelle Reaktion auf die durch die Schulschließung hervor-gerufenen Maßnahmen. Vielen Familien ist es gelungen, die Kinder trotzdem zum Arbeiten zu bewegen und ihre Ergebnisse zu den Terminen mit den Klassenleitungen abzugeben und gut mit den Lehrer*innen im Gespräch zu bleiben.

Diese Situation kann aber auch sehr belastend sein. Ich möchte Sie ermutigen, dann auch die Unterstützung der Schulsozialarbeit anzunehmen. Die Kolleg*innen stehen Ihnen bei Fragen und Problemen aller Art zur Verfügung, sie verleihen aber auch Bücher und Spiele. Sie sind täglich erreichbar in ihrem Raum in der Schule, aber auch unter Tel.:(030) 609 722 76, mobil 0157 854 520 38 und per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weiterlesen: Informationen zum Unterrichtseinstieg der Klassen 1-6 und Willkommensklasse

Corona und unsere Schüler

Mein Schulleben in Zeiten des Coronavirus

Aufgrund des Coronavirus wurden alle Schulen in Deutschland geschlossen, auch meine Schule, die Christoph-Ruden-Schule. Zuerst war ich glücklich, aber dann, als ich die Wahrheit begriff, dass die Schulen, zusammen mit den Osterferien, für ganze fünf Wochen geschlossen wurden, war ich traurig. Wir sollten zu Hause arbeiten, so wie sonst in der Schule. Wir haben fast in jedem Fach Aufgaben bekommen. Zuerst habe ich mich komisch gefühlt, als ob wir jetzt Sommerferien hätten und trotzdem arbeiten müssten. Ich fand es gut, dass wir nicht so früh aufstehen mussten und dass wir keinen Sport hatten, aber ich fand es echt schlecht, dass wir alle Aufgaben alleine schaffen sollten; auch wenn wir etwas nicht verstanden hatten! Ja, wir konnten die Lehrer per Email fragen, aber das ist nicht so wie in der Schule mit den Lehrern zu arbeiten, wenn sie uns alles, was wir nicht verstehen sofort erklären.

Weiterlesen: Corona und unsere Schüler

Seite 1 von 3

Freundliche Unterstützung

eEducation Berlin Masterplan

Anschrift:
Christoph-Ruden-Schule

An den Achterhöfen 13 - 17
12349 Berlin - Buckow
Tel.: (030) 742 10 14

Neue Bürozeiten:

07:30 - 10:45 Uhr 
12:15 - 14:30 Uhr

Ergänzende Betreuung (Hort)

Telefon: (030) 609 722 78

Büro-Sprechzeiten Frau Glamann

Mi   10.00 - 12.00 Uhr

Do  14.00 - 16.00 Uhr

Schulsozialarbeit an der
Christoph-Ruden-Schule

Tel.:(030) 609 722 76

Mobil (01579 854 520 38

Mail: christoph-ruden@jugendwohnen-berlin.de

Kooperation mit Alba Berlin

Bürgerstiftung Berlin