• EPSON002.JPG
  • EPSON0022.JPG
  • EPSON005.JPG
  • EPSON0052.JPG
  • EPSON006.JPG
  • EPSON0062.JPG
  • EPSON007.JPG

Unsere Gremien

Netzwerkarbeit im Kiez

Die Netzwerkarbeit und die inzwischen gewachsenen Kooperationen der Schule mit anderen Trägern, Organisationen und Institutionen führt dazu, nicht nur neue Netzwerkpartner*innen zu haben, sondern inzwischen auch mehrere gemeinsame Aktivitäten in Buckow umgesetzt werden konnten.

Die Netzwerkarbeit, insbesondere im Sozialraum, wurde Schritt für Schritt ausgebaut und weitergeführt. Die Mitarbeit in Gremien sowie regelmäßige Treffen mit anderen Trägern und Kooperationspartnern trugen und tragen dazu bei, dass die Schule wesentlich präsenter im Sozialraum ist als früher.

 

Treffen zur Vernetzung und Zusammenarbeit fanden sowohl mit anderen Schulen als auch Trägern statt (BENN, Deutsch-Arabisches Zentrum, KJPD, RSD, EPAS e.V, Nena e.V., die Heinrich-Mann-Schule, Lisa-Tetzner-Schule, Berliner Jungs, Leonardo-Da-Vinci-Gymnasium, Kinderfreizeiteinrichtung Stadtvilla Global, Kiezstube, Seniorenfreizeitstätten, Kirchengemeinde, GU Gerlinger Straße, Vielfalt e.V., Südstadt e.V., Integrationslots*innen, Gangway e.V., Neuköllner Koordinierungsstelle für Flüchtlingsfragen, Kinder- und Jugendrechtshaus Neukölln-Süd, SIBUZ, Familienberatung der AWO und Abenteuerspielplatz Wildhüterweg). Durch die Netzwerkarbeit sind erste erfolgreiche Kooperationen entstanden, es konnten diverse Projekttage und Aktionen in Schule und Kiez umgesetzt werden. Treffen mit Mitarbeiter*innen der Unterkunft, Trägern und Eltern in der Gerlinger Straße finden regelmäßig statt.

 

Kiez-AG Buckow

In der Kiez-AG wurden aktuelle Themen besprochen. Es wird insbesondere daran gearbeitet, die Situation von Kindern und Jugendlichen im Stadtteil zu verbessern, sich auszutauschen und neue Kooperationen zu entwickeln. Bedarfe werden benannt, gemeinsame Vorgehensweisen erarbeitet und Inhalte im Jugendhilfeausschuss eingebracht.

Neben der inhaltlichen Arbeit unterstützt die Schulsozialarbeit seit 2017 die Kiez-AG, indem sie eine Person des vierköpfigen Sprecher*innenrates stellt. Dieser kümmert sich um Einladungen, Protokolle und das Erstellen der Tagesordnung. Das Bestreben ist, durch die Kooperationen der Beteiligten die Situation in unserem Stadtteil zu verbessern. 2019 und 2020 wurden mehrere Workshops durchgeführt, um die Struktur der Kiez-AG zu verbessern und neue Mitglieder zu gewinnen. Es wurde ein Leitbild entwickelt, das noch in diesem Jahr verabschiedet wird. Gäste in der Kiez-AG waren u.a. der Jugendstadtrat, die Bildungsstadträtin sowie Mitglieder des Jugendhilfeausschusses Neukölln.

 

Runder Tisch Buckow

Der „Runde Tisch“ setzt sich hauptsächlich mit der Situation in der Gemeinschaftsunterkunft Gerlinger Straße auseinander. Mehrere Ämter, Ehrenamtliche, Schulen und Dienste versuchen, gemeinsam mit dem Träger Angebote für Kinder und Familien unserer Schule zu organisieren und zu koordinieren. Die Teilnahme an diesem Gremium macht es möglich, schulische Themen einzubringen und mit daran zu arbeiten,  damit eine Integration der Kinder und Eltern gelingt. Mehrere Elternabende und -nachmittage mit Übersetzer*innen konnten in der GU umgesetzt werden.

 

AG „Kinder im Kiez-Begegnung“

Die AG „Kinder im Kiez-Begegnung“ begann im Frühjahr 2018 auf Initiative der Schulsozialarbeit in Kooperation mit BENN ihre Aktivitäten. Sie trägt im Sozialraum dazu bei, dass die Christoph-Schule positive Akzente in der Nachbarschaft setzen kann. Im Laufe der vergangenen zwei Jahre ist eine feste, kleine Gruppe entstanden, die Aktionen und Projekte plant, die insbesondere unseren Kindern zugute kommt und die Begegnung von Geflüchteten und nicht-Geflüchteten in den Mittelpunkt stellt. Aktiv beteiligen sich die Christoph-Ruden-Schule, BENN, Young Arts Neukölln, Gangway, die Kiezstube (KJHV), die GU Gerlinger Straße und die Wohnungsbaugesellschaft Gewobag. Punktuell sind auch die Schulsozialarbeit der Lisa-Tetner-GS und der Heinrich-Mann-Schule sowie Nena e.V. vertreten. Es konnten bereits vier Projekte geplant und durchgeführt werden (Pflanzaktion mit einer 5.Klasse der Christoph-Ruden-Schule, „Open Stage“ in der Heinrich-Mann-Schule mit Auftritten von Kindern aus der Schule und ein Nachbarschaftsfest auf dem Spielplatz unserer Schule, u.a. mit Auftritten einer Klasse, Tanzen und Schminken mit dem Hort, einem Stand des Fördervereins der Schule und einer Zirkusaufführung der Zirkus-AG-Gruppe. Darüber hinaus fanden Workshops mit Kindern statt, in denen Toleranz und Vielfalt im Mittelpunkt standen (Graffiti, Zeichnen, T-Shirts gestalten), mit dem Abschluss eines Spaziergangs durch den Kiez und einem Fest vor der Kiezstube, und im letzten Sommer fanden 6 Platzbespielungen an drei verschiedenen Orten in Buckow statt, um mit unseren Kindern und Eltern in Austausch zu kommen und diese über Wünsche und Freizeitmöglichkeiten zu befragen.

Freundliche Unterstützung

eEducation Berlin Masterplan

Anschrift:
Christoph-Ruden-Schule

An den Achterhöfen 13 - 17
12349 Berlin - Buckow
Tel.: (030) 742 10 14

Neue Bürozeiten:

07:30 - 10:45 Uhr 
12:15 - 14:30 Uhr

Ergänzende Betreuung (Hort)

Telefon: (030) 609 722 78

Büro-Sprechzeiten Frau Glamann

Mi   10.00 - 12.00 Uhr

Do  14.00 - 16.00 Uhr

Schulsozialarbeit an der
Christoph-Ruden-Schule

Tel.:(030) 609 722 76

Mail: christoph-ruden@jugendwohnen-berlin.de

Kooperation mit Alba Berlin

Bürgerstiftung Berlin